Orangeroter Kammpilz

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Gast,
Du befindest Dich auf der modernsten Fotocommunity Plattform der Schweiz.
Die Webseite basiert auf dem neusten Stand der Technik und bietet Dir ein noch nie da gewesenes Vergnügen.
Zum Schutz der registrierten Mitglieder und deren Fotos sind Deine Rechte hier sehr stark eingeschränkt.
Um von der kompletten Plattform und deren Funktionen Gebrauch zu machen musst Du dich registrieren.

Gewinne jetzt ein Einkaufsgutschein CHF 300.- von Foto Video Zumstein
Registriere Dich auf www.1afoto.ch und nimm am Wettbewerb teil. Mit ein wenig Glück gehört Dir schon bald einer dieser schönen Preise.

Den orangeroten Kammpilz kann man recht häufig und teilweise grossflächig auf Totholz finden. Der hier war etwas über 2mm und stand alleine. Eine weitere "Feldübung" fürs Lupenobjektiv. War gar nicht so einfach die Stackserie auf dem weichen Waldboden ohne Verwackler hinzukriegen. Jede Berührung der Verstellschraube löst keine Schwingungen aus. Auf dem Tablet ist dann zum Glück recht zu sehen wann wieder völlige Ruhe eingekehrt ist. Bei solchen Aufnahmen rechtfertigen sich die hohen Anschaffungskosten des Gitzo-Stativs.
War eine kleine Nachmittagstour mit Hermann Affolter in einem "seiner" Wälder.

Stack aus 65 Einzelbildern mit der Panasonic G81 und dem Canon Lupenobjektiv auf dem Kirk FR-2 Makroschlitten.

Kommentare 1

  • Hermann Affolter -

    Wenn ich es nicht selber gesehen hätte würde ich es nicht Glauben, der war wirklich 2mm Klein.
    Aber das Bild ist mit Arbeit verbunden.
    Freundlichst Hermann

1afoto.ch l 2013 - 2018